Startseite Caritas Diakonie Hilfswerk Rotes Kreuz Volkshilfe
  Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfart  

Volkshilfe Österreich

1947 gegründet, ist die Volkshilfe eine gemeinnützige, überparteiliche und überkonfessionelle Organisation, die österreichweit mit starken Landesorganisationen umfassende soziale Dienstleistungen anbietet. Als soziale Bewegung ist die Volkshilfe Teil der Zivilgesellschaft, leistet Hilfe im In- und Ausland und wirbt dafür um Spenden und Unterstützung. Das Herz der Volkshilfe sind die tausenden haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und Mitglieder, die sich gemeinsam aus Überzeugung sozial engagieren. Mit dem Ziel einer solidarischen, gerechten Welt, in deren Mittelpunkt der Mensch steht.



Mission

Wir helfen Menschen bedürfnisorientiert und ermöglichen ein Leben in Würde und Selbstbestimmung.

Unser Ziel ist eine solidarische und gerechte Welt 

Tätigkeitsbereiche

Wir leben Hilfe und Solidarität durch

1. Soziale Dienstleistungen:

  • Pflege & Betreuung
  • Kinderbetreuung / Jugend / Familie
  • Beschäftigungsprojekte
  • Flüchtlingsbetreuung
  • Wohnungsvermittlung

2. Soziale Bewegung und Engagement:

  • Pflege & Betreuung
  • Asyl & Migration
  • Armut

3. Hilfeleistung im In- und Ausland

Organisation

Die Volkshilfe in Österreich ist ein modernes soziales Dienstleistungsunternehmen und eine Hilfsorganisation, die auf eine lange traditionsreiche Geschichte seit der Gründung im Jahr 1947 zurückblicken kann. Wir haben uns in den letzten 60 Jahren zu einer der fünf größten Organisationen der Freien Wohlfahrt in Österreich entwickelt. Rechtlich gesehen ist die Volkshilfe Österreich ein gemeinnütziger Verein, der als Mitglieder seine neun Landesverbände hat.

Gründungsgeschichte

1947 - Gründung der Volkshilfe Österreich als parteiunabhängige, gemeinnützige Wohlfahrtsvereinigung. In rascher Aufeinanderfolge gründen viele Bundesländer ihre Landesorganisationen. Eine der ersten Aufgaben der Volkshilfe ist es, die Hilfslieferungen aus dem Ausland zur Linderung der Nachkriegsnot zu organisieren. In den 1960er Jahren kommen die Flüchtlingshilfe und - Betreuung zum Aufgabengebiet der Volkshilfe.

Die Volkshilfe ist seit Beginn föderal organisiert, die Volkshilfe Österreich koordiniert die Arbeit als Bundesverband. Mit der Einführung des Pflegegelds im Jahr 1993 steigt die Nachfrage nach mobiler Pflege und Betreuung. Die Volkshilfe Landesorganisationen entwickelten in den folgenden Jahren zahlreiche Dienstleistungen für das Leben älterer und pflegebedürftiger Menschen zu Hause. Auch dem steigenden Bedarf an professioneller Kinderbetreuung wird Rechnung getragen. Seit den 1990er Jahren betreibt die Volkshilfe sozialökonomische Betriebe, die benachteiligten Menschen den Einstieg in das Berufsleben ermöglichen. Seit 1992 kümmert sich die Volkshilfe um Flüchtlinge und MigrantInnen und im Jahr 2004 startet die große Armutskampagne der Volkshilfe mit Schirmherrin Margit Fischer.

Link

www.volkshilfe.at